Weil der Tod ein Thema ist

Was ich für Sie tun kann

SEMINARE, KURSE, SUPERVISION, ENTLASTUNGSGESPRÄCHE, PSYCHOLOGISCHE BERATUNG

An der Seite der Toten

1-tägiges Fortbildungsseminar für Berufsgruppen, die in ihrer Tätigkeit mit dem Tod in Berührung kommen

Das Seminar An der Seite der Toten will zu einer intensiven Selbsterfahrung mit den Lebensthemen Tod und Trauer einladen. Dies führt u. a. in die Auseinandersetzung mit dem toten Körper.
Der ‚Blick‘ auf den Leichnam (das Symbol des ‚Körper gewordenen Todes‘) kann helfen, unsere individuellen Gefühlsräume in der Begegnung mit dem Tod zu erweitern und zu bereichern. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob wir uns jemals real einem Leichnam gegenübersehen.


Zum Seminarinhalt
• Die totgeschwiegenen Toten
• Wem gehört der Leichnam?
• Das (un)heimliche Leben der Leiche
• Das Leichentabu: ein Berührungsverbot
• Das "Begreifen" des Todes und seine Bedeutung für den Trauerverlauf
• Eine selbstbestimmte Abschiedskultur
• Authentische Begegnung mit trauernden Menschen
• Die Berufsseele: zwischen Abgrenzung und Betroffenheit
• Wertschätzung eigener Unsicherheiten und Bedürfnisse
• Vertrauen in die Intuition
• Die Bedeutung des Humors

Hören Sie hier einen 6-minüten Auszug aus dem Seminar als Audioton


Sehen Sie hier Martin Preins Präsentationsvideo zum Seminar "An der Seite der Toten"

Mit-Menschen in der Krise

An der Seite von akut Trauernden, 1-tägiges Fortbildungsseminar für Pflege-, Einsatz- und Betreuungskräfte sowie alle Interessierten

In unserem beruflichen Alltag geben uns klare Handlungsabläufe Sicherheit. Akut Trauernde nach einem Todesfall zu begegnen, stellt uns oft vor große Herausforderungen. Treffen wir auf Menschen in solch einer existentiellen Krise, laufen die sonst Sicherheit gebenden Routinen ins Leere: wir stehen der Erschütterung, die der Tod oft mit sich bringt, orientierungslos gegenüber. Ein wichtiger erster Schritt ist es, die eigene Betroffenheit in solch einer Begegnung anzuerkennen.

Seminarinhalte
• Das Trauma der Seele
• Das Einmaleins der Notfallpsychologie
• Die perimortale Trauerbegleitung
• Trösten ist oft Vertrösten
• Die Kraft der Sprachlosigkeit
• Normalisieren und Stabilisieren
• Der Halt im Schuldgefühl
• Die Berufsseele: Umgang mit der eigenen Betroffenheit
Methoden: • Betrachtungen aus Theorie und Praxis • Gruppenarbeit • Reflexion • Diskussion

Letzte Hilfe Kurs

Weil der Tod ein Thema ist

Der Letzte Hilfe Kurs verdeutlicht, wie wichtig es sein kann, den toten Körper zu "begreifen", klärt über rechtliche Hintergründe auf und vermittelt jene Basis, die weiterhilft, wenn es darum geht, betroffenen Mitmenschen zu begegnen.

Martin Prein kommt mit dem Letzte Hilfe Kurs direkt in Ihr Unternehmen, in Ihre Institution oder Organisation. Für Privatpersonen stehen fixe Kurstermine im Linzer Petrinum zur Verfügung.

Sehen Sie hier das Präsentationsvideo Letzte Hilfe Kurs

Präsentationsvideo

Supervision (ÖVS) - die Berufsseele

Einzelsetting, Teamsupervision, Fallsupervision, Gruppensupervision

Herausforderungen und Anforderungen im beruflichen Alltag, im Team oder in konkreten Fällen können vielseitig, irritierend, anspruchsvoll und auch belastend sein. Supervision bietet die Möglichkeit den professionellen Blick zu schärfen und sich in seinem beruflichen Erleben wahr und vor allem ernst zu nehmen.

In einem geschützten Rahmen können so das berufliche Handeln und Empfinden reflektiert werden, um sich damit "aus"einander zu setzen und weiter zu entwickeln.

Entlastungsgespräche und Psychologische Beratung

für Betroffene

Ob uns der alltägliche Trott in Beschlag nimmt oder wir von einer Situation überrollt werden, oft gibt es im Leben wenig Raum für unsere Empfindungen und Bedürfnisse.
Einschneidende Lebensereignisse oder Lebensumstände können uns tief erschüttern und belastende Gefühle, Gedanken und Verhaltensweisen in uns hervorrufen.

Ich biete Ihnen Unterstützung und Begleitung bei:
• Belastenden Ereignissen und Lebenssituationen
• Trauer um einen nahestehenden Menschen im Todesfall
• Traumatischen Erlebnissen

Meine Aufgabe sehe ich darin, hilfesuchenden Menschen einen wertschätzenden, vertrauensvollen und sicheren Raum zu bieten und sie auf ihrem Weg zu mehr Verständnis und Wertschätzung für sich selbst zu begleiten.

Gerne bin ich für Sie da und lade Sie in einem sicheren Rahmen zu einem Gespräch ein. Es kann manchmal sehr hilfreich sein zu erkennen, dass man in seinem Erleben, Denken und Fühlen völlig in Ordnung, ja "normal" ist!

An der Seite der Sterbenden

Fortbildungsseminar mit der Palliativexpertin Doris Schlömmer, in Kombination mit dem Seminar "An der Seite der Toten" möglich

Die Pflege und Betreuung von Sterbenden setzt eine bedürfnisorientierte Behandlung in der letzten Lebensphase voraus und ist sowohl für Pflegende, als auch für Angehörige eine große physische und emotionale Herausforderung. Das gemeinsame Aushalten im Sterbeprozess bedeutet dabei nicht nur ein blickloses Festhalten und stummes Loslassen, sondern vor allem eine würdevolle Begleitung und Unterstützung jedes einzelnen Menschen. Durch eine ganzheitliche Betreuung sollen die Lebensqualität erhalten und die körperlichen sowie seelischen Symptome der letzten Lebenstage gelindert werden.
Dieses Seminar will sowohl Pflegenden als auch Angehörigen, neben der persönlichen Auseinandersetzung, Unterstützung für einen natürlicheren Umgang mit Sterben und Tod anbieten.

Seminarinhalte
- Wünsche und Bedürfnisse Sterbender
- Begleitung in den Sterbephasen
- Umdeutung der Pflege(maßnahmen?)
- Symptomkontrolle zur Verbesserung der Lebensqualität
- Ernährung am Lebensende
- Dimensionen vom Schmerz
- Komplementäre Pflege und ganzheitliche Betreuung

Seminarfolder

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme:
+43 650 4201443 | info[ät]martinprein.at