Institut für Thanatologie

AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM TOD, STERBEN UND DER BESTATTUNG

Das "Institut für Thanatologie" wurde 2012 von Martin Prein gegründet

Dr. Martin Prein

Thanatologe und Notfallpsychologe
Gründer und Leiter des Instituts für Thanatologie, Krisenintervention bei akuter Psychotraumatisierung, ehem. Bestatter, Supervisor

Forschungsschwerpunkte: Psychoanalytisch orientierte Sozialforschung im Rahmen des Dissertationsprojektes an der Alpen Adria Universität Klagenfurt: Der Leichnam das (Un)Begreifbare der menschlichen Endlichkeit- Psychologische und soziologische Dimensionen in der Begegnung mit dem Leichnam.

Laufende Feldforschung und Auswertung im Sinne der gegenstandsbezogenen Theorie Bildung (Grounded Theory). Forschungsinteresse: Angehörige einschlägiger Berufsgruppen in ihrem Erleben und Verhalten in der Konfrontation mit dem Leichnam, sowie die Kommunikation mit potentiell traumatisierten hinterbliebenen Angehörigen.

Tätigkeiten im Institut für Thanatologie:
• Seminar: „An der Seite der Toten“, Vorträge, Workshops
• Letzte Hilfe Kurse
• Fallsupervision
• Entlastungsgespräche

Doris Schlömmer, MMSc

Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Master of sience in Health and Nursing, Master of sience in Palliative care, Sonderausbildung Intensivpflege und Pflege bei Nierenersatztherapie, Weiterbildung Wundmanagement, Mentorin Praxisanleitung, LTT- und Simulationstrainerin in der Pflege.
Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, Lehrgangsleitung ULG Palliative Care PMU Salzburg, freiberufliche Seminartätigkeit im Bereich Palliative Care zum Thema Begleitung von Sterbenden und Symptommanagement, Beratung und Vortragstätigkeit im Lernbereich Training und Transfer.

Forschungsschwerpunkt: Qualitative Forschung im Rahmen der Pflegeausbildung: Sterbebegleitung in der stationären Langzeitpflege aus der Sicht von Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler.

Tätigkeiten im Institut für Thanatologie:
Fortbildungsseminar „An der Seite der Sterbenden“, Vorträge für die Berufsgruppe Gesundheits- und Krankenpflege

Petra Hinterreiter, MA

Sozialpädagogin
Sozialpädagogin Schwerpunkt "Traumapädagogik"
Psychotherapeutisches Propädeutikum, Systemische Supervision, Beratung, Coaching

Tätigkeiten im Institut für Thanatologie: wissenschaftliche Mitarbeiterin und Administration