Live-Format

Unterstützung für Einsatzkräfte

Was für andere zu viel wäre, ist für sie normal

Was für andere zu viel wäre, ist für sie normal. Einsatzkräfte sind Profis im Verarbeiten schwieriger Einsätze. Dieses Seminar richtet sich an alle Menschen, die in ihrer Tätigkeit immer wieder Krisensituationen zu meistern haben.

Inhalte

– Die Psychologie des Krisenerlebens
– Kommunikation mit Menschen in emotionalen Ausnahmesituationen
– Unsere eigene innere Haltung als hilfreicher Faktor im Kontakt mit Betroffenen

Wie verarbeiten wir eigentlich die Anspannung, die Bilder und Eindrücke während und nach einem Einsatz? Was spielt sich dabei in unseren Gehirnen, unseren Körpern ab? Warum vergessen wir die meisten Einsätze rasch wieder und warum andere nicht? „Obwohl der Einsatz 15 Jahre her ist, sehe ich die Bilder, höre ich die Geräusche, erinnere ich die Gerüche vom Einsatzort so exakt, als wäre es erst gestern gewesen. Die Erinnerungen belasten mich aber in keiner Weise.“ Wie und warum „brennen“ sich manche Erlebnisse ein?

Diesen und vielen Fragen mehr wollen wir im Seminar nachgehen.

So wie Fachwissen und praktische Fähigkeiten für Einsatzkräfte unentbehrlich sind, gehört auch eine psychologische Kompetenz für das eigene Erleben zur nötigen Grundausstattung.

Was tun wir im Seminar?

Wir
– machen einen Blick in unser Gehirn
– ergründen Erkenntnisse aus der Notfallpsychologie
– nehmen uns Zeit für einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch

ganz nach dem Motto: „Aus der Praxis für die Praxis“!

Erklärtes Ziel ist es, unsere psychologischen Kompetenzen weiter auszubauen, um mit neuem Wissen und Fertigkeiten in die nächsten Einsätze zu gehen.

Das Seminar richtet sich an alle Personen und Berufskräfte, die in ihrer Tätigkeit immer wieder Krisensituationen zu meistern haben. Beispielsweise Pflegekräfte, Ärztinnen oder Expert*innen aus den psychosozialen Feldern.

Was Teilnehmer
*innen sagen

„Als mein Vater nach langer Krankheit zuhause starb, war mir der Letzte Hilfe Kurs von Martin Prein unglaublich wertvoll. Er hat mir alle Ängste genommen. So konnten wir uns noch ausreichend Zeit lassen, den Tod zu begreifen und uns in Ruhe verabschieden. Die Gesichtszüge meines Vaters wurden von Stunde zu Stunde schöner. Wir haben diese Zeit als großes Geschenk empfunden.“

Hannah M.

„Danke für diese Leichtigkeit!“

Petra H.

„JEDER, der beruflich mit Menschen zu tun hat, sollte dieses Seminar besuchen!“

Schwester Regina

„Als der Mann meiner Nachbarin überraschend starb, stand ich noch am selben Tag vor ihrer Türe … einfach um für sie da zu sein. Ohne diesen Vortrag davor gehört zu haben, hätte ich mich das wahrscheinlich nicht getraut.“

Eva D.

„Als meine Tochter Katrin im Alter von 11 Jahren verstarb, habe ich oft unter der Wortlosigkeit der Menschen in meinem unmittelbaren Umfeld gelitten. Von Freunden, Arbeitskollegen, Nachbarn…. Aus Angst, etwas Falsches zu sagen, haben sie sich schweigend abgewandt. Dabei wäre ein wortloses „einfach nur DA sein“ oft so tröstend gewesen.“

Andreas T.

„Der Letzte Hilfe Kurs von Martin Prein ist Aufklärung im besten Sinne.“

Univ. Prof. Dr. Ewald Krainz

Interessiert an einem Vortrag oder Seminar? Per Zoom oder vor Ort? Andere Fragen?

Kontaktieren Sie mich und wir sprechen darüber, wie ich Sie unterstützen kann. Ich freue mich!